EIN TAG BEI UNS

7.30 Uhr: Die ersten Kinder kommen zur Tür herein und verabschieden sich von ihren Eltern. Drei pädagogische Mitarbeiter bereiten die Gruppen vor, lüften und machen Frühstück.

9.15 Uhr: Das Frühstück wird abgeräumt. Wer jetzt noch kommt ist zu Hause satt geworden.

9.30 Uhr: Jetzt sollten alle Kinder hier sein, weil die Angebotsgruppen beginnen und ein ständiges Kommen und Gehen zu viel Unruhe bringt. Die Kinder können im freien Spiel gemeinsam mit anderen Kindern spielen oder an Projekten und anderen gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen. Dazu gehören unter anderem:

• Raus gehen
• Vorschule
• Toben im Bewegungsraum
• Ausflüge
• Kinderatelier
• Markt besuche
• Musik
• Entspannung im Ruheraum
• Büchereibesuche
• Waldtage

11:30 Uhr /11:45 h: Mittagessen
In unseren Gruppen geht‘s nach dem Zähneputzen ins Bett, aufs Sofa oder zum ruhigen Spiel in die Bauecke — auf jeden Fall ist Mittagsruhe.

14 Uhr: Alle Kinder sind wieder wach und jetzt gibt es noch einmal einen kleinen Snack. Danach gehen alle Brunnenkinder, die nicht in Angeboten beschäftigt sind, auf unser Außengelände.

17 Uhr: Die Einrichtung wird geschlossen.

Das Schönste ist, wenn es allen schmeckt

Ein bekömmliches Frühstück, das warme Mittagessen mit viel frischem Gemüse und knackigen Salaten und dann am Nachmittag leckeres Obst. Gesunde Ernährung ist besonders wichtig im Konzept der Brunnenkinder.
Unsere Köchin Monika ist schon seit 1992 dabei. Sie wird von einer Küchenhilfe unterstützt.„Und für so viele begeisterungsfähige Pänz macht‘s natürlich besonders viel Spaß.“ sagt Monika.