Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien

Konzept zur Vermittlung und Begleitung von Familien zur Erziehungs-/Familienberatung

 

 

Das Familienzentrum Brunnenkinder e.V. hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Familienberatung und dem Schulpsychologischen Dienst der Stadt Köln. Aufgrund der örtlichen Nähe arbeitet das Familienzentrum direkt mit den Mitarbeitern der Zweigstelle in Köln – Ehrenfeld  zusammen.

Die Mitarbeiter der Beratungsstelle haben sich und ihre Arbeit bei einer Teamsitzung vorgestellt, so dass alle Pädagogen der Kindertagesstätte die Psychologen der Beratungsstelle persönlich kennen, was bei einer Empfehlung an Eltern einen positiven Aspekt darstellt.

Die Familienberatungsstelle ist bei allgemeinen Erziehungsfragen, aktuellen Konflikten in der Familie, Schwierigkeiten in Schule und Kindertagesstätte und bei Stress in immer wiederkehrenden Situationen zuständig.

Das Beratungsangebot richtet sich an: Mütter, Väter, Kinder, Jugendliche, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Kinderärzte/innen und Sozialarbeiter/innen.

Die Beratung und Therapie ist kostenfrei.

Die Kooperationspartner haben eine Zusammenarbeit für die im Familienzentrum betreuten Kinder und ihre Familien und für Familien aus dem Umfeld der Einrichtung vereinbart. Ziel dieser Kooperation ist ein niederschwelliges Beratungs- und Hilfsangebot für Familien zu installieren, um Unterstützung und Hilfe bei Bedarf möglichst zeitnah und unbürokratisch anbieten zu können.

Die Fachkräfte des Familienzentrums stehen als Ansprechpartner allen Familien und Interessierten im Sozialraum, die Hilfe, Unterstützung und Beratung in Fragen der Erziehung, Partnerschaft, persönlichen Belastungen benötigen, unterstützend zur Seite.

Die pädagogischen Mitarbeiter bieten den Familien, deren Kinder die Kindertagesstätte besuchen, neben den täglichen Tür- und Angelgesprächen regelmäßig Entwicklungsgespräche an, in denen in einer Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ein Austausch über den Entwicklungsstand der Kinder erfolgt. Grundlage für diese Gespräche bilden ganzheitliche, differenzierte Beobachtungen und deren Auswertungen. Bei Bedarf und Anfragen geben die Mitarbeiter der Kindertagesstätte Informationen über den Kooperationspartner  weiter und weisen auf  seine Unterstützungsangebote hin.

Im Familienzentrum wird mit Flyern, einem Aushang am schwarzen Brett und im persönlichen Gespräch auf die Beratungsstelle aufmerksam gemacht. Wenn gewünscht, kann der erste Kontakt zur Familienberatung hergestellt werden.

Auf Wunsch arbeiten die Mitarbeiter der Kindertagesstätte am Beratungsprozess mit und bieten kontinuierliche Unterstützung und Begleitung an.

In Zusammenarbeit mit Eltern und Familienberatungsstelle können gemeinsame Förder- und Unterstützungsangebote für die betroffenen Familien oder Kinder erarbeitet werden.

Familien, die Erziehungs- und Familienberatung wünschen, erfahren auf diesem Wege  von der „offenen Sprechstunde“,  und von dem individuellen Beratungsangebot.

Die offene Sprechstunde findet jeden Dienstag von 11:00 h – 13:00 h statt und kann ohne Voranmeldung genutzt werden. Bei Bedarf kann die offene Sprechstunde auch im Familienzentrum stattfinden. Nach telefonischer oder persönlicher Anmeldung garantiert die Familienberatungsstelle ein Erstgespräch innerhalb von 14 Tagen.

Die Mitarbeiter der Kindertagesstätte können bei Bedarf Hilfsangebote wie die offene Sprechstunde, Supervision oder Coaching  als Unterstützungsangebot für ihre pädagogische Arbeit in Anspruch nehmen.

Es besteht die Möglichkeit der Supervision und Fallbesprechungen einzeln oder im Team des Familienzentrums und der Fallbesprechung und der Abklärung zum Vorgehen bei möglicher Kindeswohlgefährdung.

Darüber hinaus bieten die Mitarbeiter der Beratungsstelle fortlaufende Arbeitstreffen für die Leitungen der Familienzentren aus dem Bezirk an.

Zweimal jährlich werden die Mitarbeiter der Beratungsstelle zu einem Austausch mit anderen Kooperationspartnern in das Familienzentrum Brunnenkinder e.V. eingeladen. Diese Treffen dienen der Vernetzung der Institutionen im Stadtteil.

Sowohl die Familienberatungsstelle als auch das Familienzentrum nehmen an der Stadtteilkonferenz AK Ossendorf teil und können in diesem Rahmen weitere Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten für Familien im Stadtteil benennen, die außerhalb der Angebotsmöglichkeiten der beiden Kooperationspartner liegen.

Alle Informationen unterliegen dem Datenschutz und werden streng vertraulich behandelt.